Privacy

Datenschutz-Hinweis im Sinne des Art. 13 des Gesetzesvertretenden Dekretes 196/2003

Das Gesetzesvertretende Dekret Nr. 196 vom 30. Juni 2003 (Gv.D. 196/2003) sieht Bestimmungen zum Schutz von Personen und anderen Rechtsträgern bezüglich der Verarbeitung von personenbezogenen Daten vor.
Im Sinne des Art. 13 des Gv.D. 196/2003 INFORMIEREN wir darüber, dass das LANDESKONSORTIUM FÜR DEN SCHUTZ LANDWIRTSCHAFTLICHER KULTUREN VOR WITTERUNBILDEN mit Sitz in TERLAN (BZ), die persönlichen Daten von Kunden, Lieferanten, Mitgliedern des Konsortiums und anderen Personen, die uns ihre meldeamtlichen Daten freiwillig mitteilen, verarbeitet und dabei im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben die grundlegenden Rechte und Freiheiten sowie die Würde der betroffenen Personen und Rechtsträger insbesondere hinsichtlich Geheimhaltung und Recht auf Schutz der persönlichen
Daten berücksichtigt.
Zweck der Datenverarbeitung
Die personenbezogenen Daten werden für folgende Zwecke verarbeitet:

  • Erfüllung von Pflichten, welche laut zivil- und/odersteuerrechtlichen Gesetzen, Vorschriften, Verordnungen sowie EU-Bestimmungen vorgesehen sind
  • Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen gegenüber dem Betroffenen
  • Ausübung von Tätigkeiten, welche in Verbindung mit der Tätigkeit unseres Konsortiums stehen oder dieser zweckdienlich sind
  • Schutz der Forderungen und Verwaltung der Verbindlichkeiten
  • Zusendung von Geschäftsinformationen (via Brief, E-Mail, Fax).

Einbringung der Daten
Die Einbringung der Daten ist für den Abschluss der Verträge, deren Abänderung und für jede weitere Geschäftsbeziehung mit LANDESKONSORTIUM FÜR DEN SCHUTZ LANDWIRTSCHAFTLICHER KULTUREN VOR WITTERUNBILDEN, notwendig. Bei Verweigerung der Angabe der angeforderten personenbezogenen Daten können die vom Abnehmer beantragten Leistungen nicht erledigt werden. Dazu
konnte die Fortsetzung eventuell bereits bestehender Beziehungen dadurch verhindert oder eingeschränkt werden.
Art der Datenverarbeitung:
Die Verarbeitung und Speicherung der personenbezogenen Daten erfolgt zu den angeführten Zwecken in
Papierform oder mittels elektronischer und/oder telematischer Hilfsmittel bzw. Verfahren. In jedem Fall
erfolgt die Verarbeitung gemäß den minimalen Sicherheitsmaßnahmen laut den „technischen Maßnahmen“ des Gv.D. 196/2003, so dass die Sicherheit und die Vertraulichkeit der betroffenen Daten gewährleistet sind.
Übermittlung und Verbreitung von Daten:
In Anwendung des Gv.D. 196/2003, insbesondere des Art. 13, übermittelt das Konsortium personenbezogene Daten bei Bedarf an in- und/oder ausländische natürliche und/oder juristische Personen, öffentliche
und/oder private Körperschaften, sofern dies derAusübung unserer Tätigkeit oder den angeführten
Zweckbestimmungen dient.
Eine generelle Verbreitung personenbezogener Daten durch unser Konsortium erfolgt nicht.
Rechte gemäß Gv.D. 196/2003 Art. 7:
Es wird darauf hingewiesen, dass der Art. 7 des Gv.D. 196/2003 im Rahmen und unter Berücksichtigung
der Art. 8, 9, 10 des zitierten Dekretes dem Betroffenen spezifische Rechte einräumt.

  1. Der Betroffene hat das Recht, Auskunft darüberzu erhalten, ob Daten vorhanden sind, die ihn
    betreffen, auch dann, wenn diese noch nicht gespeichert sind. Er hat ferner das Recht, dass ihm
    diese Daten in verständlicherForm übermittelt werden.
  2. Der Betroffene hat das Recht auf Auskunft über:
    a. die Herkunft der personenbezogenen Daten;
    b. den Zweck und die Modalitäten der Verarbeitung;
    c. die angewandte Logik, falls die Daten elektronisch verarbeitet werden;
    d. die wichtigsten Daten zur Identifizierung des Rechtsinhabers, der Verantwortlichen und
    des im Sinne von Art. 5, Absatz 2, namhaft gemachten Vertreters;
    e. die Personen oder Kategorien von Personen, denen die personenbezogenen Daten übermittelt werden können oder die als im Staatsgebiet namhaft gemachten Vertreter, als
    Verantwortliche oder als Beauftragte davon Kenntnis erlangen können.
  3. Der Betroffene hat das Recht:
    a. die Aktualisierung, die Richtigstellung oder, falls von Interesse, die Ergänzung der Daten
    zu verlangen;
    b. zu verlangen, dass widerrechtlich verarbeitete Daten gelöscht, anonymisiert oder gesperrt
    werden, was auch für Daten gilt, deren Aufbewahrung für die Zwecke, für die sie erhoben
    oder später verarbeitet wurden, nicht erforderlich ist;
    c. eine Bestätigung darüber zu erhalten, dass die unter den Buchstaben a. und b. angegebenen Vorgänge, auch was ihren Inhalt betrifft, jenen mitgeteilt wurden, denen die Daten
    übermittelt oder bei denen sie verbreitet wurden, sofern sich dies nicht als unmöglich erweist oder der Aufwand an Mitteln im Verhältnis zum geschützten Recht unvertretbar
    groß wäre.
  4. Der Betroffene hat das Recht, sich ganz oder teilweise:
    a. der Verarbeitung personenbezogener Daten,die ihn betreffen, aus legitimen Gründen zu
    widersetzen;
    b. der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten zu widersetzen, wenn
    diese Verarbeitung zum Zwecke des Versands von Werbematerial oder des Direktverkaufs, zur Markt- oder Meinungsforschung oder zur Handelsinformation erfolgt.

Die Rechte im Sinne des Art. 7 des Gv.D. 196/2003 können jederzeit gegenüber dem Datenschutzbeauftragten des LANDESKONSORTIUMS FÜR DEN SCHUTZ LANDWIRTSCHAFTLICHER KULTUREN
VOR WITTERUNBILDEN , Jakobistr. 1/A I-39018 TERLAN (BZ), geltend gemacht werden und zwar mittels Einschreibebrief oder E-Mail an : info@hagelschutzkonsortium.com
Inhaber der Datenverarbeitung:
Inhaber und Verwalter der Daten ist das LANDESKONSORTIUM FÜR DEN SCHUTZ LANDWIRTSCHAFTLICHER KULTUREN VOR WITTERUNBILDEN mit Sitz in TERLAN (BZ) in der Person des gesetzlichen Vertreters.
Ausschluss der Verantwortung:
Das LANDESKONSORTIUM FÜR DEN SCHUTZ LANDWIRTSCHAFTLICHER KULTUREN VOR WITTERUNBILDEN ist nicht verantwortlich für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, welche an
Dritte weitergeleitet wurden.