Mengenberechnung - Benchmark

Unter folgendem Link sind die durchschnittlichen Erntewerte des Ministeriums „Benchmark“ der letzten 5 Jahre abrufbar.

Diese ministerialen Durchschnittswerte “Benchmark” werden in folgenden Fällen zur Beitragsberechnung angewandt:

• Wenn der Betrieb in der betreffenden Produktionsgemeinde und -jahr KEINE Ernte produziert, verkauft oder an die Genossenschaft geliefert hat (auch bei einer sehr geringfügigen Ernte sind die eigenen Erntedaten im PAI bzw. bei der Berechnung zu berücksichtigen).

• Wenn der Betrieb neu gegründet wurde (Start-Up’s) oder im Falle einer Hofübernahme, sofern aus vorherigen Tätigkeiten in der betreffenden Produktionsgemeinde und -jahr KEINE eigene Ernte produziert wurde.

• Bei neuen Pachtflächen, sofern in der betreffenden Produktionsgemeinde und -jahr KEINE Ernte aus bereits bewirtschafteten Produktionen dieser Art produziert wurde.

Die möglichen Berechnungsmethoden des PAI laut geltenden Normen sind:

• Summe der Werte aller 5 Jahre abzüglich des höchsten und des niedrigsten Wertes dividiert durch 3;
• Summe der Werte der letzten 3 Jahre dividiert durch 3;

Der jeweils höhere Schnitt wird angewandt.

Tool zur Berechnung der Durchschnittsmengen

12,58 KB


Dieses Berechnungstool ist eine Hilfestellung. Das Hagelschutzkonsortium übernimmt keine Haftung für die Korrektheit der eingegebenen Werte noch für eine eventuelle fehlerhafte Berechnung.